Aufbau einer Domain


Stellen Sie sich einen auf dem Kopf stehenden Baum vor. Oben haben Sie den Stamm, darunter finden Sie mehrer Äste, die direkt aus dem Stamm wachsen. Jeder Ast hat nun weitere Äste, die aus ihm erwachsen und aus diesen Ästen wachsen wiederum neue usw. Eine Domain können Sie sich als ein solches Baumgeflecht vorstellen. Wenn Sie vom Stamm ausgehen, einen daraus hervorwachsenden Ast betrachten, wiederum einen aus diesem erwachsenen Ast usw. so kommen Sie irgendwann an das Ende der Verflechtung. Den gesamten Weg vom Stamm bis zum letzen Ast, bezeichnet bildlich gesprochen eine konkrete Domain.

Wie ist das Prozedere nun bei einer existierenden Domain konkret realisiert? Eine Domain ist ein Baum, der als Domain geschrieben von rechts nach links verzweigt, wobei die gesamte Domain den kompletten Weg vom Stamm bis zum letzten Ast abbildet, der Baum im gesamten allerdings nicht dargestellt wird. Die Wurzel dabei, also der Stamm, ist eine Top-Level Domain. Top-Level Domains sind z.B. .de, .at, .com Sie stehen ganz rechts. Links daran wird nun einer der Äste des Baumes auf der nächsten Stufe angehängt, z.B. der Name der Firma Walter. Im gesamten also walter.de. Hat in dieser Firma die Verwaltung und die Produktion eigene miteinander verbundene Rechner – die Äste auf der gleichen Stufe - könnte man auf dieser Ebene die beiden Domains verwaltung.walter.de und produktion.walter.de bilden. Ist nun weiter die Verwaltung in einen Rechnerverbund für die Poststelle und die Buchhaltung unterteilt könnte man die Domains poststelle.verwaltung.walter.de und buchhaltung.verwaltung.walter.de einrichten. Diese Organisation lässt sich beliebig fortsetzen, bis zum eindeutig bestimmten Rechner.

Ganz links steht bei einer Domain in der Praxis das verwendete Internetprotokoll z.B. http oder ftp. Ein eindeutig bestimmter Rechner aus dem obigen Beispiel wäre dann z.B. www.lohn.buchhaltung.verwaltung.walter.de. Die komplette Domain bezeichnet also einen ganz bestimmten Rechner, sie ist seine Adresse.

Letzte Änderung:
08.05.2015 16:56
Verfasser:
Greatnet
Revision:
1.0
Durchschnittliche Bewertung: 1 (1 Abstimmung)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.